Dieses Bild entstand beim Shooting mit Andreas Ruf, CEO der Schweizerischen Bodensee Schifffahrt AG



FOTOTIPP 1 - Halte deine iPhoneobjektive sauber

Bevor es ans Fotografieren mit dem iPhone geht, putzt du bitte deine Kameralinsen mit einem weichen Tuch. Kein Scherz! Da das iPhone überall hinlegst oder nimmst, kann es schnell geschehen, dass du mit den Fingern die Linsen berührst und so ein Fettfleck hinterlässt, der sich dann auf das Foto negativ z.B. mit Unschärfe auswirkt.


FOTOTIPP 2 - Position

Aktiviere in den Einstellungen -> Kamera den RASTER und ApplePro RAW. Mit dem Raster kannst du das Foto gut ausrichten. Mit ApplePro RAW hast du ein Format, dass so reich an Bildinformation ist, so dass du das Foto in bspw. Snapseed bearbeiten kannst, ohne an Qualität zu verlieren.


FOTOTIPP 3 - Augen

Gaanz wichtig - die Augen sollen immer scharf eingestellt sein. Damit sie auch wirklich "lebendig" wirken - schau, dass sich in der Pupille eine Lichtquelle spiegelt - Augenlicht.


FOTOTIPP 4 - Portraitmodus

Nutze auf dem iPhone den Portraitmodus und achte darauf, dass dein Model nicht so nah an eine Wand steht, denn dann kommt die Tiefenschärfe nicht zur Geltung. Positioniere die Person mit dem Licht und nicht ins Gegenlicht (ausser du magst diesen Effekt).


FOTOTIPP 5 - Bildbearbeitungsapp

Lade dir die App Snapseed herunter und mache zuerst einen Weissabgleich, dann in die Feinabstimmung.


1 Ansicht0 Kommentare

Heute um 20.00 Uhr findet der #FOTOTALK with Iris 👁

auf Instagram @iriskmueller statt.

Dies ist der 3. Talk mit nationalen und internationalen Fotografen.


Bisher durfte ich den US-Fotografen, Dan Oleski, der für #Forbes Magazine, Rolling Stones, New Yorker fotografierte und

dann auch die Niederländische iPhonefotografin, Andrea Gulickx, die für Magazine fotografiert und die absolute Macro-Queen ist, interviewen.


Nächste Woche spreche ich mit einem bekannten St.Galler #Fotograf, der sonst nie Interviews gibt. What an honour!

Alle Interviews sind auf Instagram iriskmueller.


Mein heutiger Gast ist Ursula Gebendinger aus St.Gallen fotografiert aus dem Sportflugzeug die wunderbare Ostschweiz. Wie sie dazu kam und was ihre Vision ist, das hört ihr heute Abend auf Instagram iriskmueller.


Mehr im St.Galler Tagblatt


Freue mich, dich, heute auf Insta zu sehen.



9 Ansichten0 Kommentare

Aktualisiert: Aug 25

80% aller offenen Stellen werden ausgeschrieben. 20% werden von Leuten besetzt, die aus dem Beziehungsnetzwerk stammen und die man kennt.


WIESO EIN BEWERBUNGSVIDEO?

Und damit dein Wunschunternehmen dich kennenlernt - zeige dich mit einem Bewerbungsvideo. Denn so werden die SoftFacts (deine Persönlichkeit, Art zu Sprechen, Ausstrahlung) übertragen und es hilft dem Arbeitgebenden gleich zu sehen wie du bist und ob du ins Team passt und können ein Bauchgefühl für dich entwickeln - hey, mit dir möchte ich zusammenarbeiten! Und das hilft dir. Denn so findest du am schnellsten heraus, ob die Stelle auch dein Wunschstelle wird.

Im Selfmarketing (ja, dieses ominöse Wort, aber es ist so) werden Videos im Bewerbungskontext immer wichtiger. Mit deiner Videobewerbung zur Traumstelle.



INFORMIERE DICH AM GRÖSSTEN BEWERBUNGS-ONLINE-EVENT - DEM HELPINGDAY.CH AM 5. NOVEMBER 2021


Wenn du Stellensuchende bist, dann nimm am HELPINGDAY.ch teil - an diesem Grossanlass für Stellensuchende erhältst du Tipps, wie du dich, angefangen vom Mindset, über Bewerbung schreiben bis hin zum Video, deinem Wunscharbeitgeber zeigst, überzeugst und deine Traumstelle erhältst.


Das Expertenteam

Selma Kuyas, Bewerbungsqueen

Baschi Sale, Linkedinexperte

Weiji Stocker, Interviewcoach

Frédéric Mathier, Verhandlungsexperte

und Iris Müller, Videocoach


Ich zeige dir als Arbeits- und Organisationspsychologin und Videografin, worauf du beim Bewerbungsvideo achten sollst, damit du deinen Wunscharbeitgeber überzeugst!


Sei auch dabei www.helping-day.ch


Du brauchst ein Bewerbungsvideo? - dann ruf mich an 076 242 20 99 oder schreib mir. Mehr Infos zum Angebot findest du HIER.


21 Ansichten0 Kommentare