Suche
  • Iris Müller - Videographin

Aktualisiert: Jan 19



Bereits im Studium der Arbeits- und Organisationspsychologie war ich engagiert im Studentenfilmclub der Universität Bern und damals war mein Traum - die künstlerische Leitung des Filmfestivals Locarno zu übernehmen. Was nicht geklappt hat 😄.


Zudem hatte ich im Studium die Produktionsleitung des Projekts "Lulu - nach Wedekind" mit dem Filmclub, Studentenchor und Theater der Uni Bern inne. Das Theaterstück wurde im Schlachthaustheater aufgeführt, was mich unheimlich stolz machte.

Vor meiner Abschlussarbeit bin ich dann noch für einen Monat an die Filmakademie nach Ludwigsburg und konnte die Produktionsassistenz für einen Abschlussfilm machen. Zudem habe ich damals einige Kunst-Kurzfilme (noch sehr mühsam in einem eigens gemieteten Raum geschnitten) und an Kurzfilmfestivals gezeigt.


Aber dann habe ich doch den "vernünftigen" Weg eingeschlagen und nach meiner Liz-Arbeit in der Forschungsabteilung von Daimler (Titel: tiefe vs. breite Menüstrukturen in Abhängigkeit von unterschiedlichen Input-Devices) in Stuttgart wurde ich User Experience Consultant.


Mir gefiel der persönliche Kontakt mit den Endkunden - da habe ich erfahren, was ihnen je nach Branche wirklich wichtig ist und was er von einem Produkt effektiv nutzen möchte und dementsprechend Optimierungsempfehlung der Website oder Online-Shop für coop@home, Helsana, Raiffeisen, Helvetia, DB, Basel Tourismus u.v.m


Diese Erfahrung der Zielgruppendefinition und die Konzentration aufs Wesentliche, sprich FOKUS, möchte ich für meine Kunden mit vielen Ideen und unkomplizierten Videos, die ich mit dem Handy produziere, Mehrwert bieten.

⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Meine Erfahrungen mit dem Handyfilmen gebe ich sehr gerne weiter! 😘

Ich möchte dir zeigen, wie man den Dreh vorbereitet, Vor der Kamera-tipps, filmt, schneidet und auf deine Kanäle postest. Einfach und schnell.

⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

#stgallen #fokusclip #videomarketing #videobranding #smartphone #femalefilmmakers #womaninbusiness


Für was brennst du?

12 Ansichten0 Kommentare
  • Iris Müller - Videographin

Aktualisiert: Jan 19

Wie ein Videoclip entsteht ist überall gleich. Ich möchte dir zeigen, was für mich in der Zusammenarbeit wichtig ist.


1) Projektdefinition

Gemeinsam mit dir deine Zielgruppe definieren und besprechen, was DU mit dem #Videoclip aussagen möchtest. Am besten nicht alles auf einmal, denn sonst bleibt nichts beim Zuschauer hängen. Selbstverständlich unterstütze ich dich zur Findung deiner Botschaft für den Videoclip.


2) Idee & Konzept

Wenn ich mit dir zusammensitze, kommen mir bereits Ideen und Bilder "hoch" ;-), diese bespreche ich mit dir gleich. Auch gehe ich auf deine Ideen ein und nehme sie auch als Basis für den Clip. Doch bevor es ans Filmen geht, so zeichne ich ein #Storyboard mit Sketchnotes. Denn so - und das ist mir wichtig - sehen wir beide den gleichen Film (vor dem geistigen Auge)!


3) Dreh

Bevor ich irgendwo filme gehe ich IMMER vor Ort und mache mir ein Bild der Location, Licht etc. Zudem versuche ich eine cosy und fröhliche Atmosphäre zu schaffen, damit wir mit Leichtigkeit und #freudeanderarbeit filmen können.


4) Schnitt & Finalisierung

Das ist ein weiterer Kreativprozess bei dem ich in enger Absprache mit dir vorgehe. Du erhälst von mir immer einen Rohschnitt - so sehen wir gemeinsam, ob ich auf dem richtigen Weg bin.


Wie gefällt dir der Artikel?


2 Ansichten0 Kommentare
  • Iris Müller - Videographin

Aktualisiert: Jan 19

Was soll ich posten? Was könnte meine Follower interessieren?

Unten findest du 17 mögliche Inhalte für Shop Besitzer einer Kleiderboutique, mit welchen du dich und deine Produkte in einem Videoclip in Szene setzen kannst und deinen Follower Mehrwert bietest.


1) Neue Ware wird geliefert - zeige diese deinen Followern.

2) Du hast einen neuen Follower erhalten - bedanke dich persönlich mit einem Video. Das wirkt sympathisch.

3) Erzähle deinen Kunden, welche Trends gerade angesagt sind und welcher Trend dir besonders gefällt.

4) Welche Basics z.B. bei einem Kleidershop soll jede Frau im Schrank haben.

5) Wie kombiniert man die Basics mit Neuem, Schuhen oder Accessoires.

6) Erzähle deinen Followern was im aktuellen Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter angesagt ist.

7) Erkläre die verschiedenen Materialen z.B. was ist Viskose? Wie wird Seide hergestellt?

8) Zeige, welche Farben am besten zusammenpassen. Mache eine Einführung in die Farbenlehre.

9) Gib Tipps, wie man seine Garderobe am besten aufpeppt.

10) Frage deine Follower, wie sie etwas tragen und fordere sie auf, dies zu zeigen z.B. Sneakers zum Kleid.

11) Sage Ihnen, was du persönlich nie kaufen würdest und erkläre warum.

12) Erkläre ihnen deine Einkaufsmaxime z.B. ich kaufe nur ein Kleidungsstück, wenn es mich schöner macht oder wenn ich mich gut bewegen kann oder es meine Problemzone kaschiert

13) Gib Ihnen Tipps zur Kleiderpflege z.B. wie man diese am besten aufbewahrt oder bei wieviel Grad man einen Mohair-Pulli wäscht.

14) Erzähle eine Geschichte um ein bestimmtes Kleidungsstück z.B. wie kommt es, dass es Absatzschuhe gibt.

15) Rot, Gelb, Grün, Blau - erzähle was die Bedeutung von Farben ist und was du mit z.B. einem roten Kleid kommunizierst ;-)

16) Erkläre, welche Schuhe zu welcher Art von Hose passen.

17) Zeige, wie unterschiedlich man ein Kleidungsstück kombinieren kann.



36 Ansichten0 Kommentare

kontakt

Iris Müller 

Dufourstrasse 21

9008 St.Gallen

  • Instagram_Fokusclip_IrisMüller_IrisMueller_Video_Fotografie
  • IrisMueller_Linkedin_Video_Fotografie_Iris_Müller_StGallen
  • IrisMueller_Facebook_Fokusclip_Video_Fotografie_Iris_Müller_StGallen
  • FOKUSCLIP_Vimeo_irismueller
  • Fokusclip_Spotify_Lieblingssongs_IrisMueller