top of page

Fotoauftrag für Helvetia Versicherungen


Das besondere - erster Fotoauftrag für ein Magazin.



....das viva Magazin der Helvetia Versicherung über Leben und Werk des St.Galler Kunstmalers Rik Beemsterboer. 🙏


Text: Isabella Awad

Fotos: Iris Müller


Die gemalte Macht

"Rik Beemsterboer malt. Unter anderem überdimensionale Close-ups von Mächtigen in der grossen weiten Welt. Aber auch Burger, Lippen, Bananen auf Holz. Der gebürtige Holländer lebt und arbeitet seit 20 Jahren in der Schweiz. Ein Ge- spräch über inspirierende Mo- mente, tiefe Blicke und hohe Berge.


Im Atelier von Rik Beemsterboer im St. Galler Kronbühl sieht es aus, wie es in einem Atelier aussieht: bunte Kaffeetassen, Kerzen, Pinsel und Ölfarbenfläschchen, Krimskrams, inspirierend oder auch weniger. Eine rote E-Gitarre lehnt an einem klasse Portrait von Amy Winehouse. Kaum bin ich über die Schwelle getreten, bietet der Künstler mir Kaffee an. Seine Augen lachen, sie sind blau und strahlen Herzlichkeit aus. Ja, das Thema Augen wird noch Gesprächsstoff liefern.Eine Strategie zu haben, ist Pflicht; dass wir eine entwickeln dürfen, ist Kür. In diesem Sinne: Zu ergründen, «wo wir hinwollen», ist eine «coole» Arbeit.


Bauer oder Künstler


Rik Beemsterboer ist in Holland geboren und mit fünf Geschwistern in Nijmegen aufgewachsen. An der Kunstakademie gefiel es ihm – «vor allem, weil keine Noten verteilt wurden», lacht er. Er hätte gut fotografiert, aber eigentlich wollte er lieber Bauer werden. Die Fotografie inspirierte ihn immer weniger; auch die Kunst- form Video liess er bald bleiben. «Du kannst gut malen», bestärkte ihn sein Professor an der Akademie. Um seine Reiselust mit dem Malen zu verbinden, schrieb er sich an einer Kunst- akademie in Indonesien ein. «Wenig inspirie- rend», beschreibt er die Zeit dort an der Uni. Und so reiste er zusammen mit einem Freund durch Indonesien, entdeckte das Batikmalen und immer mehr die abstrakte Malerei. Zurück in Holland, zog er nach Amsterdam und bestritt seinen Lebensunterhalt mit Malen. Der Liebe wegen kam er im Jahr 2000 in die Schweiz, nach St. Gallen. So wurde diese Stadt für ihn eine zweite Heimat. Heute malt er im eigenen Atelier in Wittenbach und unterrichtet Werken an einer Primarschule. Den ganzen Artikel kannst du unter https://publications.helvetia.com/viva-vielfalt/rik-beemsterboer


#shotandeditedoniphone#lightroomapp#magazine#portraitphotography#iphoneography#mobiography

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page